Produkte

Lupus Antikoagulanz, Antiphospholipid-Antikörper


Biochemie

Die Antiphospholipid-Antikörper stellen eine heterogene Familie von Immunglobulinen (IgG, IgM und IgA) dar, die gegen anionische Phospholipide wie Diphosphatidylglycerol (Cardiolipin), Phosphatidylserin (PS), Phosphatidylinositol (PI) und Phosphatidylglycerol (PG) gerichtet sind. Die Bindung der Antikörper ist abhängig von der Sekundärstruktur der Phospholipide (Lamellen- oder hexagonale Struktur).  Einige Antikörper sind gegen Phospholipid/Protein-Komplexe oder gegen phospholipid-bindende Proteine gerichtet. Das Protein dient als Cofaktor und wurde als ?2-Glycoprotein I identifiziert. Bei diesen Antikörpern handelt es sich um Autoantikörper. Der Mechanismus der Bildung dieser Autoantikörper ist noch nicht geklärt. Die Gruppe der Antikörper ist sehr heterogen.

Klinische Bedeutung

Das Krankheitsbild assoziiert mit dem Auftreten dieser Autoantikörper wird als Anti-Phospholipid Antikörper-Syndrom (APS) bezeichnet. Die Symptomatik beinhaltet wiederkehrende venöse und arterielle thromboembolische Erkrankungen, Thrombozytopenien und auch spontane Aborte. Beim primären APS ist keine Grunderkrankung zu erkennen. Das sekundäre APS ist häufig mit Autoimmunerkrankungen z.B. Systemischer Lupus erythematosus (SLE) assoziiert. Hohe Antikörper-Spiegel stellen ein erhöhtes Risiko für thromboembolische Erkrankungen dar. Anticardiolipin Antikörper findet man auch bei Patienten mit Infektionskrankheiten, vor allem Syphilis, es wird jedoch keine Korrelation mit dem Auftreten von Thrombosen festgestellt. Diese "Infektions-Anticardiolipin-Antikörper" unterscheiden sich von den "Autoimmun-Anticardiolipin-Antikörpern". Die Heterogenität der Antikörper bedingt, dass nicht alle Antikörper durch einen einzigen Test zu identifizieren sind. Zur Verfügung stehen:

  1. Gerinnungteste zur Bestimmung der Lupus Antikoagulanzien (LA): aPTT, dRVVT, KCT, SACT
  2. ELISA zur Bestimmung der Anti-Phospholipid-Antikörper, Anti-?2-Glycoprotein I-Antikörper

Indikation

Differenzialdiagnostik zur Abklärung einer Thrombophilie

Literatur

  1. Bick R. The Antiphospholipid Thrombosis Syndromes: A Common Multidisciplinary Medical Problem. Clin Appl Thromb Haemost 3, 270-283, 1997.
  2. Brandt JT et al. Laboratory Identification of Lupus Anticoagulants: Results of the Second International Workshop for Identification of Lupus Anticoagulants. Thromb Haemost 74, 1597-1603, 1995.
  3. Schulman S et al. Anticardiolipin Antibodies Predict Early Recurrence of Thromboembolism and Death among Patients with Venous Thromboembolism following Anticoagulant Therapy. Am J Med 104, 332-338, 1998.
  4. Galli M et al. Lupus Anticoagulants and Thrombosis: Clinical Association of Different Coagulation and Immunologic Tests. Thromb Haemost 84, 1012-1016, 2000.
  5. Gris JC et al. Antiphospholipid and Antiprotein Syndromes in Non-thrombotic, Non-autoimmune Women with Unexplained Recurrent Primary Early Foetal Loss. Thromb Haemost 84, 228-236, 2000.
  6. Pengo V et al. Update of the Giudelines for Lupus Anticoagulant detection. J Thromb Haemost 7, 1737-1740, 2009.
  7. Miyakis V et al. International Consensus Statement on an Update of the classification Criteria for Definite Antiphospholipid Syndrome (APS). J Thromb Haemost 4, 295-306, 2006.
  8. Brandt JT et al. Criteria for the Diagnosis of Lupus Anticoagulant: An Update. Thromb Haemost 74, 1185-1190, 1995.
  9. Goralczyk T, Iwaniec T, Wypasek E, Undas A. False-positive lupus anticoagulant in patients receiving rivaroxaban: 24?h since the last dose are needed to exclude antiphospholipid syndrome. Blood Coagul Fibrinolysis. Jun 26(4), 473-5, 2015.
  10. Pengo V, Bison E, Denas G, Jose SP, Bracco A, Banzato A. The paradox of the lupus anticoagulant: history and perspectives. Semin Thromb Hemost. Nov 40(8), 860-5, 2014.
APTT-Methode

Lupus Antikoagulanz Test

Kurzinfo Persönliches Insert anfordern

SACT-Methode

Surface Activated Clotting Time (SACT)

Kurzinfo Insert

Kontrollplasmen

Lupus Inhibitor Plasma

Kurzinfo Persönliches Insert anfordern

Lupus Inhibitor Plasma low

Kurzinfo Persönliches Insert anfordern

LA-neg. Plasma für Tauschversuche

VisuCon-F Frozen Unassayed Normal Control Plasma

Insert

Platelet Poor Plasma

Kurzinfo Persönliches Insert anfordern

Heparin Resistentes Calciumchlorid

Recalcifying Solution

Kurzinfo Insert

ELISA-Komplettkits

ELISA Anticardiolipin

Kurzinfo Insert

ELISA Antiphosphatidylserin IgG/IgM

Kurzinfo Insert

ELISA Anti-β2-Glycoprotein I IgG/IgM/IgA

Kurzinfo Insert

Matched-Pair Antikörperset

ELISA β2-Glycoprotein I

Kurzinfo Insert

Wir sind für Sie da

Haemochrom Diagnostica GmbH
Renteilichtung 1
45134 Essen
Deutschland

Telefon: +49 (0)201 8 43 77-0
Fax: +49 (0)201 53 64 56
E-Mail: info@haemochrom.de

Senden Sie uns eine Nachricht / Ihre Anfrage über unser Kontaktformular