Produkte

Instrumente


Einführung

Je nach Größe und diagnostischer Bandbreite des Labors sind die Anforderungen an die Geräteausstattung unterschiedlich.

Vollautomatische Gerinnungsgeräte

Die Ceveron® 100-Serie umfasst Gerinnungsautomaten, mit denen sich neben den Parametern der klassischen Gerinnungsdiagnostik auch die Thrombingenerierung erfassen lässt.

Durch den Einsatz eines Quenching-Moduls können beim Ceveron® s100 zusätzlich die  Faktor XIII-Aktivität sowie die Aktivität der ADAMTS-13 vollautomatisch bestimmt werden.

 

Die Ceveron® 100-Serie umfasst

Ceveron® c100:          klassische Gerinnungsteste, chromogene und turbidimetrische Methoden

Ceveron® t100:           klassische Gerinnungsteste, chromogene und turbidimetrische Methoden und  zusätzlich Thrombingenerierung

Ceveron® s100:          klassische Gerinnungsteste, chromogene und turbidimetrische Methoden, TGA, Faktor XIII-Aktivität, ADAMTS-13 Aktivität

 
Spezifikationen der vollautomatisierten Ceveron®-Serie

Methoden

Clotting, chromogene, turbidimetrische Tests, TGA Modul* und Quenching Modul*

Optik

4 Kanäle mit jeweils 4 Wellenlängen:405, 540, 630, 740 nm

4 Kanäle TGA Modul*

4 Kanäle Quenching Modul*

Proben am Gerät

36 (24 Primärröhrchen +12 Probencups)

Reagenzien am Gerät

32, verteilt auf:

14 (12-18 °C),

10 (RT)

8 Puffer und Verdünnungslösungen

Küvetten am Gerät

84

Tests je Probe

36

Probenvolumen

5-400 µL

Reagenzvolumen

5-400 µL

Durchsatz

75 PT/h

Notfallproben

Ja, bis zu 8 Proben

Qualitätskontrolle

Integriert, Anwenderdefinierte QK-Limits, Westguard-Regeln

Patientenspeicher

Unlimitiert

Betriebssystem

Windows® 10

Abmessungen (Gerät)

750 mm x 675 mm x 420 mm (B x T x H)

Gewicht

40 kg

 
Hohe Präzision,  Flexibilität und Durchsatzrate

Rerun- und Reflexteste kombiniert mit minimalem CV bei Routine und Spezialdiagnostik garantieren sichere Ergebnisse für die perfekte Diagnostik.

Aufgrund der minimalen Proben- und Reagenzien-Totvolumina können selbst Proben von Kleinkindern ohne Zusatzaufwand abgearbeitet werden.

Aufgrund der Art der Abarbeitung der Proben ist die exakte Inkubationszeit jeder Analyse der Ceveron-100-Serie garantiert.

Einfacher Zugriff zu allen Rohdaten helfen Patientenergebnisse, QC-Ergebnisse und die Kalibrationskurven zu vergleichen

  • Westgard-Regeln
  • Laborspezifischer Vertrauensbereich
  • 3s-Bereich
  • Stabilität der Validierung variierbar
  • Verwendung von selbst ermittelten QK-Bereichen bei Chargenwechsel möglich

Durchsatzrate: 75 PT/Stunde, TGA-Ergebnis in weniger als 20 Minuten, ADAMTS-13-Ergebnis innerhalb von 25 Minuten.

Ceveron® 100-Serie Systeme sind innerhalb von 5 Minuten nach Einschalten betriebsbereit.

Keine tägliche Wartung notwendig.

Das Proben- und Reagenzienhandling ist vollständig rückverfolgbar. Dies ist unabhängig davon, ob die Proben per Barcode oder manuell eingelesen wurden.

Die verwendeten Reagenzchargen können an das LIS geschickt werden.

Alle Temperaturen während der Pipettierung der Inkubation und der Messung werden angezeigt und intern gespeichert.

Halbautomatische Gerinnungsgeräte

Die Ceveron® one, four, ten -Serie umfasst halbautomatische Gerinnungsgeräte, die mittels einer rotierenden Kugel den Gerinnungsendpunkt detektieren. Ceveron® four und ten sind mit einer zusätzlichen optischen Einheit erhältlich.

Die Ceveron® m-Serie verfügt über ein einzigartiges optisches Detektionsprinzip. Durch die präzise Messung der Gerinnungsreaktion sind exakte, reproduzierbare Ergebnisse in kürzester Zeit garantiert. Die intuitive Bedienung mittels Touchscreen, kombiniert mit der Anbindung an ein LIS ermöglicht ein optimiertes Patientenmanagement, hohe Präzision und Flexibilität.

Der Ceveron® m1 verfügt über einen Kanal, der Ceveron® m1 über 2 und der Ceveron® m1 über 4 Messkanäle.

Ceveron® one, four und ten
Spezifikationen der halbautomatischen Ceveron® one, four, ten-serie

Ceveron® one four und ten sind halbautomatische Koagulometer zur Messung der Gerinnung und Fibrinolyse. Das Messprinzip beruht darauf, dass eine rotierende Kugel durch einen Sensor am Boden der Küvette überwacht wird. Ein entstehendes Gerinnsel verlangsamt, stoppt oder lenkt die Kugel zur Mitte der Küvette. Diese Signaländerung wird von einem Magnetsensor erfasst und die Messzeit berechnet und angezeigt.

Spezifikationen

Ceveron®  one

Ceveron® four

Ceveron® ten

Mechanische Messkanaäle

1

4

10

Optischer Kanal (405/650 nm)

--

1 (optional)

1 (optional)

Inkubationsplätze (37°C)

2

4

10

Probenvorbreitungsplätze (RT)

--

8

20

Reagenzienplätze (37° C)

2

5

10

Küvettenvolumen

250 – 600 µL

250 – 600 µL

250 – 600 µL

Beheizte Pipettenhalterung (37° C)

--

2

2

Voreingestellte Teste

PT, INR

PT, aPTT, TZ, FIB, Faktoren

PT, aPTT, TZ, FIB, Faktoren

Frei programmierbare Teste

--

AT, anti-Xa, D-Dimer, chromogene Teste…

AT, anti-Xa, D-Dimer, chromogene Teste…

Ausgabe

%, INR, ratio, Sek.

%, INR, ratio, Sek., min, Std., g/L, mOD, frei wählbar

%, INR, ratio, Sek., min, Std., g/L, mOD, frei wählbar

Kalibrationskurve

Bis zu 4 Punkten

Bis zu 5 Punkten

Bis zu 5 Punkten

Clotting Teste – Kapillar/Veneblut

Ja

Ja

Ja

Clotting Teste – Plasma

Ja

Ja

Ja

Chromogene Teste

--

Ja (optional)

Ja (optional)

Barcodeleser Schnittstelle

--

Ja

Ja

Ergebnisspeicher

100

1000

1000

Externer Drucker

Ja

Ja

Ja

Abmessungen (L x B x H)

218 x 125 x 93 mm

430 x 420 x 17 mm

430 x 590 x 170 mm

Gewicht

1,2 kg

11 kg

15 kg

LIS-Schnittstelle

--

Ja

Ja

PC-Schniuttstelle

--

Ja

Ja

Optional ist der Ceveron® four und ten mit optischem Messkanal für chromogene assays erhältlich.

Das System ist für Plasma- und Vollblutproben geeignet.

Ceveron® m1, m2 und m4
Spezifikationen der halbautomatischen Ceveron® m1, m2 und m4

Ceveron® m1, m2 und m4 sind halbautomatische Gerinnungssysteme zur Messung der Gerinnung (PT Owren, PT, apt, FIB, TT). Das Messprinzip beruht auf der Beobachtung der Trübungsänderung während der Gerinnungsreaktion.

 

Spezifikationen

Ceveron®  m1

Ceveron® m2

Ceveron® m4

Mechanische Messkanaäle

1

2

4

Wellenlänge

620 (rot)

405 (UV)

405 (UV)

Präkalibrierte Teste

ja

ja

ja

Temperierte Vorinkubationsplätze

10

20

20

Temperierte Reagenzpositionen

24 mm (Stück)

22 mm (Stück)

11 mm (Stück)

 

1

2

2

 

1

2

2

 

1

2

2

Gerührte Positionen

-

1

1

Probenmaterial

Vollblut

Plasma

Plasma

Plasma

Parameter

PT Owren

PT, aPTT, FIB, TT

PT Owren

PT, aPTT, FIB, TT

PT Owren

PT, aPTT, FIB, TT

RS232

2

2

2

USB

2

2

2

Temperatur (Vorinkubationsplätze)

37°C

37°C

37°C

Display

Touchscreen (4.3“/109 mm)

Touchscreen (4.3“/109 mm)

Touchscreen (4.3“/109 mm)

Abmessungen (Gerät)

230 x 148 x 94 mm (L x B x H)

230 x 148 x 94 mm (L x B x H)

230 x 148 x 94 mm (L x B x H)

Stromversorgung

110 – 240 V (ac)/

5 V (dc), 3,3 A

110 – 240 V (ac)/

5 V (dc), 3,3 A

110 – 240 V (ac)/

5 V (dc), 3,3 A

Ceveron® 100-Serie

Ceveron® 100-Serie

Kurzinfo

Ceveron® one, four, ten

Ceveron® one, four, ten

Kurzinfo

Ceveron® M-Serie

Ceveron® M-Serie

Kurzinfo

Wir sind für Sie da

Haemochrom Diagnostica GmbH
Renteilichtung 1
45134 Essen
Deutschland

Telefon: +49 (0)201 8 43 77-0
Fax: +49 (0)201 53 64 56
E-Mail: info@haemochrom.de

Senden Sie uns eine Nachricht / Ihre Anfrage über unser Kontaktformular